Ihr Warenkorb ist leer.

IWK Heft 1, März 2003

IWK Heft 1, März 2003
Bild vergrößern
Herausgegeben von Peter Steinbach
Redaktion: Gideon Botsch, Andreas Graf (verantw.), Christoph Kopke
Wissenschaftlicher Beirat:
Andreas Graf, Helga Grebing, Peter Lösche, Hans Mommsen, Henryk Skrzypczak, Hans-Josef Steinberg, Hermann Weber

Preis: 9,81 EUR

inkl. 5 % MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-2 Tage


Ilko-Sascha Kowalczuk: 17. Juni 1953 - Arbeiteraufstand, Volksaufstand, Revolution. Aufstandsgeschichte, Forschungskontroversen und Erinnerungskultur (S. 1)

Günter Fromm: Der 17. Juni 1953 in Stalinstadt und Fürstenberg/Oder im Spiegel der Gerichtsakten (S. 37)

Matthias Loeding: Zwischen politischer Selbstbehauptung, Wahlfieber und Kooperation. Die politische Lage des Zentralausschusses der SPD zu Beginn der KPD-Einheitskampagne in Berlin und der SBZ im Frühherbst 1945 (Oktober / Anfang November 1945) (S. 51)

Neue Literatur

Groß-Berliner Arbeiter- und Soldatenräte in der Revolution 1918/19. Dokumente der Vollversammlungen und des Vollzugsrates. Vom Generalstreikbeschluß am 3. März 1919 bis zur Spaltung der Räteorgane im Juli 1919. Hrsg. und bearb. von Gerhard Engel, Gaby Huch und Ingo Materna, Berlin 2002 (Dirk H. Müller) (S. 73)
Die Protokolle des Preußischen Staatsministeriums 1817 - 1934/39. Bd. I/11 und II: 14. November 1918 bis 31. März 1925. Bearb. von Gerhard Schulze, Hildesheim, Zürich und New York 2002 (Dirk H. Müller) (S. 75)
Sozialistische Blätter. Das Organ der "Sozialistischen Front" in Hannover 1933 - 1936. Bearb. von Karin Theilen, Hannover 2000 (Klaus Drobisch) (S. 76)
Werner Krauss, Briefe 1922 bis 1976. Hrsg. von Peter Jehle unter Mitarbeit von Elisabeth Fillmann und Peter-Volker Springborn, Frankfurt a. M. 2002 (Bernd Florath) (S. 77)
Die Protokolle des Sekretariats der SED-Bezirksleitung Suhl. Von der Gründung des Bezirkes Suhl im Juni 1952 bis zum 17. Juni 1953. Bearb. von Norbert Moczarski, Weimar 2002 (Andreas Herbst) (S. 80)
Karl Marx und Friedrich Engels, Gesamtausgabe (MEGA). Erste Abteilung. Bd. 31. Friedrich Engels: Werke, Artikel, Entwürfe. Oktober 1886 bis Februar 1891. Bearb. von Renate Merkel-Melis. Text und Apparat, Berlin 2002 (Till Schelz-Brandenburg) (S. 82)
Alice Cherki, Frantz Fanon. Ein Porträt, Hamburg 2001 (Susan Arndt) (S. 84)
Jean-Jacques Marie, Staline, Paris 2001 (Reiner Tosstorff) (S. 88)
Erhard Kiehnbaum, Peter Imandt - Eine Biografie (1823 - 1897). Freund und Kampfgefährte von Karl Marx und Friedrich Engels - Ein vergessener Saarländer, Berlin 2002 (Heinrich Gemkow) (S. 89)
August H. Leugers-Scherzberg, Die Wandlungen des Herbert Wehner. Von der Volksfront zur Großen Koalition, Berlin und München 2002 (Michael F. Scholz) (S. 90)
Willy Buschak, Edo Fimmen. Der schöne Traum von Europa und die Globalisierung. Eine Biographie, Essen 2002 (Sigrid Koch-Baumgarten) (S. 94)
Ernst von Waldenfels, "Der Spion, der aus Deutschland kam". Das geheime Leben des Seemanns Richard Krebs, Berlin 2002 (Michael F. Scholz) (S. 95)
Uwe-Jens Heuer, Im Streit. Ein Jurist in zwei deutschen Staaten, Baden-Baden 2002 (Volker Gransow) (S. 97)
Robert Gellately, Backing Hitler. Consent and Coercion in Nazi Germany, Oxford and New York 2001 (Stefan Rudschinat) (S. 99)
Wolfgang Dierker, Himmlers Glaubenskrieger. Der Sicherheitsdienst der SS und seine Religionspolitik 1933 - 1941, Paderborn u. a. 2002 (Hartmut Rübner) (S. 100)
Michael Steffen, Geschichten vom Trüffelschwein. Politik und Organisation des Kommunistischen Bundes 1971 bis 1991, Berlin, Hamburg und Göttingen 2002 (Markus Mohr) (S. 102)
Thomas Klein, "Für die Einheit und Reinheit der Partei". Die innerparteilichen Kontrollorgane der SED in der Ära Ulbricht, Köln, Weimar und Wien 2002 (Bernd Florath) (S. 104)
Mike Schmeitzner und Stefan Donth, Die Partei der Diktaturdurchsetzung. KPD/SED in Sachsen 1945 - 1952, Köln, Weimar und Wien 2002 (Ilko-Sascha Kowalczuk) (S. 107)
Sandra Pingel-Schliemann, Zersetzen. Strategie einer Diktatur. Eine Studie, Berlin 2002 (Christof Geisel) (S. 108)
Werner Mittenzwei, Die Intellektuellen. Literatur und Politik in Ostdeutschland von 1945 bis 2000, Leipzig 2001 (Beate Ihme-Tuchel) (S. 111)
Victor G. Reuther, Verraten in Gorki. Die Tragödie der ausländischen Arbeiter in den sowjetischen Autowerken in Gorki. Auf der Grundlage eigenen Erlebens, persönlicher Information und weiterer Forschung, Bonn 2002 (Gerd Kaiser) (S. 114)

Kurzanzeigen und Literaturhinweise

Die deutschen und österreichischen Freimaurerbestände im Deutschen Sonderarchiv in Moskau (heute Aufbewahrungszentrum der historisch-dokumentarischen Kollektionen). Hrsg. von Helmut Reinalter, Frankfurt a. M. u. a. 2002 (Manfred Warnecke) (S. 117)
Wirkungsgeschichte als Kulturgeschichte. Viktor von Andrian-Werburgs Rezeption im Vormärz. Eine Dokumentation. Mit Einleitung, Kommentar und einer Neuausgabe von "Österreich und dessen Zukunft" (1843). Hrsg. von Madeleine Rietra, Amsterdam und Atlanta, GA, 2001 (Helmut Bleiber) (S. 117)
Hanna Zweig-Strauss, David Farbstein (1868 - 1953). Jüdischer Sozialist - sozialistischer Jude, Zürich 2002 (Manfred Warnecke) (S. 118)
Monika Schmittner, Verfolgung und Widerstand 1933 bis 1945 am bayerischen Untermain, Aschaffenburg 2002 (Klaus Drobisch) (S. 118)
Konzentrationslager. Geschichte und Erinnerung. Neue Studien zum KZ-System und zur Gedenkstättenkultur. Workshop zur Geschichte der Konzentrationslager vom 12. bis 15. Oktober 2000 in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Hrsg. von Petra Haustein, Rolf Schmolling und Jörg Skriebeleit, Ulm 2001 (Klaus Drobisch) (S. 119)

Wissenschaftliche Mitteilungen (S. 122)

Projektfragebogen (S. 123)