Ihr Warenkorb ist leer.

Sklaven Heft 31

Sklaven Heft 31
Bild vergrößern
Redaktion: Stefan Döring, Annett Gröschner, Wolfram Kempe, Bert Papenfuß, Stefan Ret, Klaus Wolfram
Gestaltung: Silka Teichert

Berlin Dezember 1996 (Im Pleitejahr)

Preis: 4,91 EUR

inkl. 5 % MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-2 Tage


2      Annett Gröschner Auf Arbeitsamt
3      Wolfgang Nitsche Über Gleichheit und Privateigentum. Zwei Briefe zur Geschichte des guten
        Willens
7      Wolfgang Engler Überflüssige Menschen oder Kurzer Lehrgang der sozialen Frage (4)
9      Hans Peter Gansner In behaglichster Revolutionsstimmung oder Richard Wagner und der
        Anarchismus
14    Friedrich Schröder-Sonnenstern Von der Mondmoral
18    Andreas Hansen/Cornelia Köster Der Fall Jes Petersen und Genossen (1)
19    Franz Jung Oscar Panizzas »Liebeskonzil« erneut beschlagnahmt
19    Nico Rost Brief an Jes Petersen
20    Bert Papenfuß kop ab/manschetten
22    Richard Sivél KolIwitzstraße. Ein erzählender Bericht (2)
27    llse Kilic ich kann nicht schnell laufen!
31    Florian Günther/Peter Wawerzinek Virtuose Rohre. Schleimlose Krater, Krieg. Komplize.
        Frauen. Verachtung
34    Wolfram Kempe T-Tag. Simulation
34    Thomas Martin Weniger Anschiß, mehr Sport. Diskurs des Künstlers mit Kontrakt
37    Jörg Schieke Des Leerlaufs Latein
38    Mario Mentrup Ich bin Karen Eliot. Kurze Antwort zu Florian Cramer: »Der Glaube, Dein Feind,
        Dein Helfer« in SKLAVEN Nr. 30
39    Vitezslav Nezval Die Mondsüchtige (Der Dandy in der Konservendose) [Ü.: Karl-Heinz Jähn]
39    Peter Ludewig Shimmy-Fox im Blaumann
40    Silka Teichert Aus Ropuraro kurz notiert

Abbildungen: Silka Teichert, S. 6, 8,10/11,13,15 (o.), 19-21, 24/25, 28/29, 36, 38-40; Archiv Jes Petersen, S. 14-16.

Beilage: Aktions-Büro der roten Armee, Zweigstelle Dresden, im Januar 1922 / Das revolutionäre Tribunal, Abteilung der Gewalt: Kriegsbericht aus dem Plauenschen Grund!