Ihr Warenkorb ist leer.

Hartmut Kühn: Das Jahrzehnt der Solidarność

Hartmut Kühn: Das Jahrzehnt der Solidarność
Bild vergrößern
Die politische Geschichte Polens 1980-1990.
Im Sommer 1980 wird vor allem der Norden Polens von einer Welle örtlich begrenzter Streiks überrollt – die Uhr tickte, und die Zeit lief gegen die kommunistische Führung in Warschau.

Artikel vergriffen, derzeit nicht lieferbar
Die politische Geschichte Polens 1980-1990.

Im Sommer 1980 wird vor allem der Norden Polens von einer Welle örtlich begrenzter Streiks überrollt – die Uhr tickte, und die Zeit lief gegen die kommunistische Führung in Warschau. Die aus dem überbetrieblichen Streikkomitee an der Küste hervorgegangene Gewerkschaft Solidarność wird zum Zentrum einer landesweit organisierten Oppositionsbewegung. Ihre Aktionen bestimmen fortan maßgeblich Tiefe und Tempo der gesellschaftlichen Veränderungen in Polen. Nach der Verhängung des Kriegsrechts im Dezember 1981 arbeitet die Solidarność im Untergrund weiter und erzwingt die Einberufung eines Runden Tisches, der für den Juni 1989 freie Wahlen beschließt, zu einem Zeitpunkt, als in Peking die Studentenbewegung im Geschoßhagel erstickt wird.

Der Band enthält ein kommentiertes Personenregister (über 700 Kurzbiographien), ein Verzeichnis der Regierungen, der Führungsorgane der Kommunistischen Partei, der Leitungsgremien und Landesverbände der Solidarnosc, ein Organisationsverzeichnis und eine umfangreiche Bibliographie.

620 Seiten, 103 Fotos und Dokumente, Leinen, Fadenheftung, ISBN 978-3-86163-087-6