Ihr Warenkorb ist leer.

Abwärts! – Heft 15 (Juli 2016)

Abwärts! – Heft 15 (Juli 2016)
Bild vergrößern
Redaktion: Robert Mießner, Bert Papenfuß, Alexander Pehlemann, Kai Pohl, Stefan Ret, Kristin Schulz, Hugo Velarde, Karsten Wildanger. Grafiken: Mareile Fellien. Titelschriftzug: Max Stock. Satz: Bataillon Burgtheater. Druck: Druckerei Bunter Hund, Berlin (www.druckerei-bunterhund.de)

Preis: 5,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-2 Tage


3 DEN DEUSCHEN GALLE – Robert Mießner – Die Franzosen hatten Serge Gainsbourg – wir haben Wolf Biermann.
4 WIR BRAUCHEN EINEN NEUEN DISSIDENTEN TYPUS – S.U. – Die Arbeiter einer Ölraffinerie in der Bretagne haben Mitte Mai sogar mehrheitlich beschlossen, die Anlagen herunterzufahren.
5, 10, 13, 15, 18 DAS IDIOTENSPIEL SPIELEN – Kai Pohl – Der Tee schmeckt heute schwärzer als sonst. / Falludscha brennt, gelöschte / Versprechen im Aschenbecher. 6 AUSS ER DER REIHE – Bert Papenfuß – Wir wichen aus und begaben uns in Metalles Reich zur üblichen Rühreiadresse; aber der Marx-Engels-Platz war blau, soviel (Freie Deutsche) Jugend war da, also karriolten wir rüber zum Leninplatz und fanden in der Nationalitätenkaschemme Baikal Trost, knapp.
7 DA WAREN DIE WÜRFEL GEFALLEN – Lothar Trolle – Ziemlich genau erinnere ich mich noch, wie mir Bernd während einer Iphigenie-Vorstellung (wir warten da in unseren Aufenthaltsraum auf das Ende des zweiten Aktes) Becketts Glückliche Tage zum Lesen hinhielt und ich in dieser Pause fast den ganzen 1. Akt in mich „hineinschlang“.
8 DIE VERLIEHENEN BÜCHER INGE UND HEINER MÜLLERS. EINE SPURENSUCHE (MIT SAUBEREN SPEKULATIONEN – Kristin Schulz – Erich Arendt entlieh „Klopstock“, Volker Braun Günther Anders’ Briefwechsel mit Claude Eatherly, dem Piloten der amerikanischen Lufttruppen, der die Wetterbedingungen über Hiroshima am Tag des Atombombenabwurfes erkundete.
10 DER IRISCHE OSTERAUFSTANDF VON 1916 – Interview von Jürgen Schneider mit Liam Mac Cóil – Die irische Nation wurde lediglich über die Bereitschaft zur Rebellion definiert. Nebenbei bemerkt: Shakespeare und Milton waren die Lieblingsschriftsteller nicht weniger irischer Republikaner.
15 SCHÜTZENGRABENPATROUILLE / EINES HAUSMEISTERS AUGEN #31(KRIEGS-TRAUM) – Steve Dalachinsky – die steppdecke war ein blassgraues flickwerk / der tag war ein trauriges haiku
16 L.I.T. – Jürgen Schneider – „Fremdes galt nicht als feindlich, als antinational, wurde nicht überheblich als undeutsch, als unösterreichisch abgelehnt, sondern geehrt und gesucht.“
18 MAGIC MANTRAS – Robert Mießner – Was eigentlich war deutsch am Krautrock, außer dass er aus der untergegangenen BRD kam?
32–20 ENGELSHAAR (Erstdruck eines ordnungsstaatlich unterbundenen Gefängnis-Zeitschriftenprojektes von 1978) – Norbert „Knofo“ Kröcher – Der knast ist keine deutsche erfindung (auch wenn man sich das ganz gut vorstellen könnte ...).